Patienten Folgen eines Schlaganfalls

Verschiedene Folgen


Physische (sichtbare) Folgen eines Schlaganfalls

Ein Schlaganfall kann schwerwiegende und weniger schwerwiegende Folgen haben. Diese Einschränkungen hängen von dem Teil und der Menge des geschädigten Gehirns ab.

lese Sie mehr

Physische (sichtbare) Folgen eines Schlaganfalls

Ein Schlaganfall kann schwerwiegende und weniger schwerwiegende Folgen haben. Diese Einschränkungen hängen von dem Teil und der Menge des geschädigten Gehirns ab. Dadurch können bei einer Person physische (sichtbare) Probleme auftreten:


  • Ein sehr schwerer Schlaganfall kann dazu führen, dass eine Person das Bewusstsein verliert und in ein Koma fällt. Kurz nachdem der Schlaganfall stattgefunden hat, kann es auch zu Bewusstseinsschwankungen kommen. Dies hängt zum Beispiel von der Tageszeit, der Müdigkeit, den Aktivitäten, die kurz zuvor stattgefunden haben, und dem Druck im Gehirn ab.


Kognition (nicht sichtbare Effekte) nach einem Schlaganfall

Die körperlichen Einschränkungen sind für die meisten Menschen in unmittelbarer Umgebung oft sofort spürbar. Aber die „unsichtbaren“ Folgen sind oftmals weniger auffällig und werden oft erst später wahrgenommen.

lese Sie mehr

Kognition (nicht sichtbare Effekte) nach einem Schlaganfall

Die körperlichen Einschränkungen sind für die meisten Menschen in unmittelbarer Umgebung oft sofort spürbar. Aber die „unsichtbaren“ Folgen sind oftmals weniger auffällig und werden oft erst später wahrgenommen.



  • Viele Menschen leiden nach einem Schlaganfall unter (schwerer) Müdigkeit. Dies geschieht in der Regel häufig und über einen längeren Zeitraum. Es ist nicht immer klar, woher diese Müdigkeit kommt. Forscher sind der Auffassung, dass die Müdigkeit eine direkte Folge der Schäden im Gehirn selbst ist, aber auch mit körperlicher und geistiger Anstrengung zu tun haben kann. Was früher von selbst ging, kostet heute enorm viel Aufwand und Energie. Müdigkeit beeinflusst Ihre körperliche, emotionale und geistige Leistungsfähigkeit.


Veränderungen in Emotionen und Verhaltensweisen

Einige Schlaganfallpatienten reagieren auf (emotionale) Ereignisse unmittelbar nach dem Schlaganfall anders als zuvor.

lese Sie mehr

Veränderungen in Emotionen und Verhaltensweisen

Einige Schlaganfallpatienten reagieren auf (emotionale) Ereignisse unmittelbar nach dem Schlaganfall anders als zuvor. Sie reagieren heftiger, weil sie weniger Kontrolle über ihre Gefühle haben und manchmal weniger Reize um sich herum tolerieren können, was sie anfälliger für Reizungen macht.
 
Einige Menschen reagieren impulsiver, aggressiver oder fluchender, obwohl sie das vorher niemals getan hätten. Andere hingegen sind passiver, erfinderischer und negativer als zuvor. Andere sind emotionaler und weinen oder lachen viel schneller als sonst. Auch nach einem Schlaganfall werden einige Menschen als egoistischer und von ihrer Umgebung gesteuert erlebt. Sie achten weniger auf ihre Umgebung oder ihren Partner. Aber auch der Verlust von Unabhängigkeit, Selbstständigkeit und nicht als voll angesehen zu werden, kann zu Frustrationen, Ausbrüchen von Wut und zu Gefühlen von Ohnmacht und Depressionen führen. Oftmals muss man sich anhören: „Es sieht so aus, als ob mein Partner/Vater einen anderen Charakter angenommen hat als zuvor.“
 
All diese Reaktionen sind eine Folge der Schäden, die im Gehirn entstanden sind und/oder weil das Leben plötzlich auf den Kopf gestellt worden ist.